Ganzheitliche Beratungskonzepte für Unternehmen im Mittelstand

Steuerberatung – Rechtsberatung – Wirtschaftsprüfung

Aktuelle Mandanteninformationen



Rückstellungen für Altersteilzeit sind nicht zulässig

Ein Unternehmen darf keine Rückstellung für den tarifvertraglichen Anspruch auf Nachteilsausgleich zu den laufenden Altersteilzeitverträgen bilden.

Wenn der Tarifvertrag die Zahlung eines Nachteilsausgleichs für die zu erwartende Rentenkürzung bei Altersteilzeit vorsieht, darf der Arbeitgeber für diesen Nachteilsausgleich keine Rückstellung bilden. Das Finanzamt wollte in einem Streitfall lediglich keine volle Rückstellung bereits zu Beginn der Altersteilzeitverträge akzeptieren, sondern die Rückstellung über die Laufzeit der Verträge ratierlich wachsen lassen. Doch der Bundesfinanzhof hat die Bildung einer Rückstellung gleich komplett ausgeschlossen. Weil die Zahlung des Nachteilsausgleichs daran geknüpft ist, dass tatsächlich eine Rentenkürzung beim Arbeitnehmer erfolgt, sei die für eine Rückstellung notwendige wirtschaftliche Verursachung erst mit dieser Kürzung verwirklicht, meint der Bundesfinanzhof.


Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann nehmen Sie Kontakt mit uns auf oder wenden sich direkt an unsere Ansprechpartner.

Zum Kontaktfeld



BWLC
Braschoß Wagner Linden & Coll.
Partnerschaft Steuerberatungsgesellschaft

Büro Niederkassel
Eschmarer Str. 53
53859 Niederkassel
Telefon 0 22 08 94 64 - 0
niederkassel@bwlc.de

Büro Köln
Hansaring 84-86
50670 Köln
Telefon 02 21 775 39 - 0
koeln@bwlc.de

Büro Siegburg
Auf den Tongruben 3
53721 Siegburg
Telefon 02 241 1721 - 0
siegburg@bwlc.de

BWLC
Bäumer PartGmbB
Steuerberatungsgesellschaft

Magdalenenstr. 32
53121 Bonn
Telefon: 02 28 55095 - 0
bonn@bwlc.de